Vitamine A, C, E und beta-Carotin stärken die Arterien

Antioxidative Vitamine können zum Schutz der Arterien beitragen und u.a. die Arteriensteifigkeit verringern.

Schlechte Funktionen des Endothels, eine dünne Zellschicht zur Auskleidung der Blutgefäße, führen mit der Zeit zur verringerten Elastizität der Gefäßwände bzw. zur Arteriosklerose. Dysfunktionen des Endothels können zum Bluthochdruck, zu chronisch entzündeten Arterien und übermäßig vorhandenen, schädlichen Adhäsionsmolekülen führen. Zum Einfluss von antioxidativen Vitaminen auf die arterielle Gefäßsteifigkeit gab es bisher widersprüchliche Ergebnisse.

In einer neuen Meta-Analyse wertete eine englisch-irakische Forschergruppe nun 20 randomisierte, klinische Studien aus. Darin wurden die Ergänzungen der antioxidativen Vitaminen A, C und E sowie von beta-Carotin zur Arteriensteifigkeit in Beziehung gesetzt. Die Analyse zeigte, dass diese Nährstoffe die Arterienwände in einem geringen, aber signifikanten Maß schützen können. So wurde durch die Nährstoffgaben u.a. der Augmentations-Index, ein bekannter Marker für das kardiovaskuläre Risiko, um 4,7 Prozent verringert. Die Nährstoffe verbesserten die Arteriensteifigkeit bei Erwachsenen aller Altersgruppen.

Am stärksten profitierten jedoch die Teilnehmer, die mit den Vitaminen C und E unterversorgt waren. Die Forscher führen den Schutzeffekt für die Arterienwände vor allem auf die antioxidative Aktivität der Vitamine A, C und E sowie von beta-Carotin zurück. Dazu gehört die Fähigkeit, freie Radikale zu hemmen und die vaskuläre Integrität aufrecht zu erhalten. Die Nährstoffe könnten außerdem die Bioverfügbarkeit von anderen wichtigen Substanzen für die Arterienwände unterstützen. Dazu gehört zum Beispiel Stickstoffmonoxid (NO), das zur Erweiterung der Blutgefäße (Vasodilatation) beitragen kann.

Für die einzelnen Nährstoffe wurden außerdem unterschiedliche Einflüsse auf die Arteriensteifigkeit gefunden. Das könnte darauf hinweisen, dass jeder einzelne dieser Nährstoffe spezifische Wirkungen auf die Arterienwände hat.

Quelle
Ammar W. Ashor et al., Antioxidant Vitamin Supplementation Reduces Arterial Stiffness in Adults: A Systematic Review and Meta-Analysis of Randomized Controlled Trials. In: Journal of Nutrition, Online-Veröffentlichung vom 6.8.2014, doi: 10.3945/ jn.114.195826.

zurück zur Übersicht
Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.