Resveratrol kann beim metabolischen Syndrom unterstützen

Resveratrol förderte bei übergewichtigen Männern die Knochenbildung und -mineralisation.

Resveratrol ist ein starkes Polyphenol aus Weintrauben und Rotwein, das antientzündliche Fähigkeiten hat. Das metabolische Syndrom ist zu einem gewissen Grad mit Entzündungen verbunden, die sich negativ auf das Knochensystem auswirken können. Tierstudien zeigten bereits, dass Resveratrol hier einen schützenden Effekt haben kann.

Dänische Mediziner vom Aarhus Universitäts-Krankenhaus prüften nun die Wirkung von Resveratrol auf die Knochen bei Männern mit dem metabolischen Syndrom. Dieser Sammelbegriff umfasst verschiedene Krankheiten, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen und auch das Knochensystem beeinflussen können. Das metabolische Syndrom ist durch starkes Übergewicht (Adipositas), Bluthochdruck sowie einen gestörten Fett- und/oder Zuckerstoffwechsel gekennzeichnet. Für die Diagnose müssen mindestens drei dieser Krankheiten vorhanden sein. An der dänischen Studie nahmen 66 stark übergewichtige Männer mit dem metabolischen Syndrom vier Monate lang teil. Sie waren im mittleren Alter (im Durchschnitt 49 Jahre) und hatten einen durchschnittlichen Body-Mass-Index von rund 34 (Adipositas). Die Männer wurden (randomisiert) in drei Gruppen eingeteilt.

Eine Gruppe nahm täglich 1.000 mg Resveratrol ein, die zweite Gruppe nahm täglich mit 150 mg Resveratrol eine deutlich geringere Dosis, die dritte Gruppe nahm zur Kontrolle ein Placebo. Bestimmt wurden während und am Ende der Studie die Veränderungen des Enzyms alkalische Knochenphosphatase (ein Marker für den Knochenstoffwechsel) und die Knochenmineraldichte. Abhängig von der Resveratrol-Dosis stieg die Knochenphosphatase signifikant über die gesamte Studienzeit hindurch auf positivere Werte an.

Auch die Knochendichte, gemessen in Teilen der Lendenwirbelsäule (an den Trabekeln) erhöhte sich signifikant und abhängig von der Resveratrol-Dosis. Die Mediziner schließen aus diesen Ergebnissen, dass Ergänzungen von Resveratrol in erhöhter Dosis sich positiv auf die Knochengesundheit auswirken können. Vermutlich hat Resveratrol gute Effekte auf die Knochenbildung und -mineralisation. Das sollte in weiteren und länger andauernden Studien nun genauer untersucht werden.

Quelle
Marie Juul Ornstrup et al., Resveratrol Increases Bone Mineral Density and Bone Alkaline Phosphatase in Obese Men: A Randomized Placebo-Controlled Study.
In: Endocrine Society, Online-Veröffentlichung vom 16.10.2014, doi: http://dx.doi.org/10.1210/jc.2014-2799.

zurück zur Übersicht
Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.