Hohe Vitamin C-Dosen für das Immunsystem

Hoch dosiertes Vitamin C kann offenbar im Alter die Thymusdrüse und die von ihr abhängigen Immunzellen stärken, das zeigt eine Tierstudie.* Diese Ergebnisse könnten möglicherweise auch für ältere Menschen wichtig sein.

Vitamin C ist für Menschen und viele Tiere ein essenzielles Vitamin. Es hat antioxidative Fähigkeiten und trägt dazu bei, oxidative Schäden an Lipoiden, Proteinen und der DNA zu verringern. Noch immer sind nicht alle Funktionen von Vitamin C in den Immunfunktionen bekannt. Das betrifft auch die Wirkung von über längere Zeiten eingenommenen Hochdosen auf die Funktion der Immunzellen. In einer Tierstudie wurde daher der Einfluss von Vitamin C auf eine Reihe von Immunzellen und ihre Funktionen untersucht. Mäusen, denen Vitamin C fehlte, gab man ein Jahr lang täglich entweder eine empfohlene Dosis an Vitamin C (20 mg/kg) oder eine Hochdosis (200 mg/kg). In der Gruppe mit normaler Vitamin C-Dosis veränderten sich die Plasmawerte von Vitamin C im Lauf des Jahres nicht, in der Hochdosis-Gruppe waren sie deutlich angestiegen.

Das wichtigste Organ des Immunsystems ist die Thymusdrüse. In ihr entwickeln und differenzieren sich die Thymus-Lymphozyten (weiße Blutzellen), die mit ihren jeweiligen Aufgaben eine Schlüsselfunktion im Immunsystem einnehmen. Nur die T-Lymphozyten können beispielsweise andere Immunzellen für ihre Aufgaben schulen. Mit zunehmendem Alter degeneriert jedoch das Gewebe der Thymusdrüse. Das verringert die Anzahl der neu gebildeten Thymus-Lymphozyten und trägt zu verringerten Immunfunktionen im Alter bei. In dieser Studie beeinflusste das hoch dosierte Vitamin C das Gewicht der Thymusdrüse und die Anzahl der Immunzellen im peripheren Blut (Leukozyten, Lymphozyten, Granulozyten, Monozyten) und in der Milz, die ebenfalls zu den Immunorganen gehört.

Auch die Zahl der differenzierten T-Lymphozyten war deutlich verbessert. Hoch dosiertes Vitamin C konnte die altersabhängige Verringerung der Thymusdrüse bei den älteren Mäusen verhindern und die Zahl der in ihr gebildeten Immunzellen stabil halten. Die Mediziner sind der Ansicht, dass dieses Ergebnis auch für Menschen wichtig sein könnte. Geeignete Gaben von Vitamin C könnten bei älteren Menschen dazu beitragen, die Immunfunktionen zu stärken und länger aufrecht zu erhalten.

Quelle
Ryusei Uchio et al., High dietary intake of vitamin C suppresses age-related thymic atrophy and contributes to the maintenance of immune cells in vitamin-C deficient senescence marker protein-30 knockout mice.
In: British Journal of Nutrition Vol. 113, Nr. 4, 2015, S. 603-609, doi: 10.1017/S0007114514003857

* Wir wählen für unseren Newsletter in der Regel nur Studien aus, die mit Menschen durchgeführt werden. Experimentelle Studien und Tierstudien beziehen wir nur dann ein, wenn wie hier die Forscher der Ansicht sind, dass vergleichbare Ergebnisse auch beim Menschen sehr wahrscheinlich sind.

zurück zur Übersicht
Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.