Joghurtkonsum von Kindern verbessert Nahrungsqualität

Bei Kindern wurden die Beziehungen zwischen einer besseren Nahrungsqualität und gesünderen metabolischen Profilen bisher nicht näher untersucht.

In einer Studie wurden die Daten von rund 4.200 Kindern im Alter von 2 bis 18 Jahren einbezogen. Sie stammten aus der großen US-Bevölkerungsstudie NHANES aus den Jahren 2003 bis 2006. Nur ein Drittel der Kinder aß wenigstens einmal pro Woche ein Joghurt. Bei Kindern, die öfter einen Joghurt verzehrten, war die Nahrungsqualität höher. Das war mit besseren Insulinprofilen (Nüchtern-Insulin, Insulin-Resistenz und -sensitivität) verbunden. Andere Stoffwechsel-Parameter wurden nicht beeinflusst.

Quelle
Yong Zhu et al., The associations between yoghurt consumption, diet quality, and metabolic profiles in children in the USA. In: European Journal of Nutrition Vol. 54, S. 543-550, doi: 10.1007/s00394-014-0735-7.

zurück zur Übersicht
Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.