Probiotika können Triglyzeride senken

Zwei Stämme von Milchsäurebakterien, Lactobacillus curvatis (HY7601) und Lactobacillus plantarum (KY1032) konnten in einer koreanischen Studie signifikant Triglyzeride verringern.

An der randomisierten, doppelblinden Studie nahmen 92 Personen teil. Sie hatten leicht bis mäßig erhöhte Triglyzeridwerte, waren aber nicht Diabetiker. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine erhielt 2 Gramm Puder mit 5 Millionen Einheiten von Lactobacillus curvatis und 5 Millionen Einheiten von Lactobacillus plantarum, die andere Gruppe nahm ein Placebo ein.

Nach 12 Wochen wurden mit den beiden Milchsäurebakterien die Triglyzeride um 20 % gesenkt. Außerdem erhöhte sich das Apolipoprotein A-V, ein signifikanter Modulator der Triglyzeride, um 25%. Weiter sanken 11 Metabolite, die mit Triglyzeriden in Verbindung stehen, signifikant ab. Die Ergänzung von Probiotika kann damit das Potenzial haben, den Lipid-Stoffwechsel zu beeinflussen und zur Vorbeugung vor kardiovaskulären Krankheiten beizutragen.

Quelle
H. Y. Ahn et al., The triglyceride-lowering effect of supplementation with dual probiotic strains, Lactobacillus curvets HY7601 and Lactobacillus plantarum KY1032: reduction of fasting plasma lysophosphatidylcholines in non diabetic and hypertriglyceridemic subjects. In: Nutrition, Metabolism & Cardiovascular Diseases, Online-Veröffentlichung vom 13.5.2015.

zurück zur Übersicht
Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.