Mikro-Nährstoffe beeinflussen die Gehirnfunktionen

Unser Gehirn hat einen großen Bedarf an Mikro-Nährstoffen. Das gilt für alle Altersgruppen, besonders aber im Alter, wenn der Gehirnabbau unvermeidlich erscheint.

In den letzten Jahren zeigten viele Studien, dass die Gehirnfunktionen noch bis ins hohe Alter zu beeinflussen sind. Bewährt hat sich dabei ein Trio aus gesunder Ernährung, Körperaktivität und kognitivem Training.

Damit lassen sich nicht nur kognitive Leistungen im Alter verbessern, sondern vermutlich auch Demenz-Krankheiten zeitlich hinausschieben bzw. verlangsamen. In den letzten Jahren wurden außerdem mehr und mehr Forschungen über die Zusammenhänge zwischen den Gehirnfunktionen und Mikro-Nährstoffen bekannt. Daran sind vor allem die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA aus Fischölen, Vitamine (D, E, B-Komplex) sowie Mineralstoffe und Spurenelemente (Eisen, Zink), aber auch sekundäre Pflanzenstoffe beteiligt. Sie tragen z.B. zur Bildung von Botenstoffen (Serotonin, Noradrenalin, Dopamin) bei, die u.a. die Stimmung, Konzentration und den Schlaf beeinflussen. Mikro-Nährstoffe beeinflussen sowohl  die Gehirnfunktionen bei Gesunden als auch die psychischen und neurologischen Krankheiten, darunter Depressionen und Demenz.

Die adäquate Versorgung mit allen im Gehirn benötigten Mikro-Nährstoffen ist jedoch nicht immer gewährleistet. Bei Bedarf können sinnvoll ausgewählte Mikro-Nährstoffe die Hirnfunktionen stärken. Sie können in vielen Fällen auch als begleitende Maßnahme bei psychischen und neurologischen Krankheiten empfehlenswert sein. Zur sinnvollen Einnahme von Mikro-Nährstoffen gehört, dass sie nicht auf eigene Faust, sondern nach therapeutischer Empfehlung eingenommen werden sollten. Wir stellen hier einige Studien aus dem letzten Jahr vor, die zeigen, wie eine gesunde Ernährung und einige Mikro-Nährstoffe von der Kindheit an bis ins hohe Alter die Gehirnfunktionen beeinflussen können.

zurück zur Übersicht
Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.