Fischöle verbessern trockene Augen am Computer

Die tägliche Einnahme von Omega-3-Fettsäuren aus Fischölen kann bei intensiver Computer-Nutzung das oft auftretende Symptom der trockenen Augen verbessern. Das betrifft die Verdunstung der Tränenflüssigkeit und andere mit trockenen Augen verbundene Faktoren.

Bei trockenen Augen (Benetzungsstörung) verringern sich die Tränenmenge oder auch die Zusammensetzung des Tränenfilms. Das kann verschiedene Symptome wie Jucken, Brennen und müde Augen hervorrufen. Es gibt für trockene Augen viele mögliche Ursachen, generell treten sie häufiger im Alter und bei Frauen auf. Nun sind zunehmend auch Menschen in jüngerem und mittleren Alter davon betroffen, die in ihrer Arbeit und/oder Freizeit intensiv einen Computer und das Internet nutzen.

Seit einiger Zeit gibt es Hinweise, dass Omega-3-Fettsäuren aus Fischölen die Qualität des Tränenfilms verbessern können. Indische Mediziner prüften dies in einer Studie mit 478 Patienten, die unter trockenen Augen litten und einen Computer mindestens ein Jahr lang täglich für mehr als drei Stunden genutzt hatten. Die Teilnehmer wurden (randomisiert) in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe nahm drei Monate lang täglich zwei Kapseln mit Omega-3-Fettsäuren aus Fischölen ein, damit wurden täglich 360 mg EPA (Eicosapentaensäure) und 240 mg DHA (Docosahexaensäure) aufgenommen.

Die andere Gruppe nahm ein Placebo mit Olivenöl ein. Bei allen Teilnehmern wurde das Symptom der trockenen Augen, einschließlich der Menge der Tränenflüssigkeit und ihrer Zusammensetzung, zu Beginn und am Ende der Studie untersucht. Mit den Omega-3-Fettsäuren zeigten sich signifikante Verbesserungen der trockenen Augen. Dabei verbesserte sich der Tränenfilm, und die Verdunstung der Tränenflüssigkeit verringerte sich.

70% der Teilnehmer in der Gruppe mit Omega-3-Fettsäuren waren am Ende der Studie frei von Symptomen der trockenen Augen. Das galt nur für knapp 15% der Teilnehmer in der Placebogruppe. Omega-3-Fettsäuren könnten danach dazu beitragen, das Symptom der trockenen Augen bei intensiver Computernutzung zu verringern. Dies sollte in weiteren Untersuchungen noch genauer geprüft werden.

Quelle
Rahul Bhargava et al., Oral omega-3 fatty acids treatment in computer vision syndrome related dry eye. In: Contactless & Anterior Eye Vol. 38, Nr. 3, S. 206-210, doi.org/10.1016/j.clae.2015.01.007.

Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.