Multivitamine unterstützen das Immunsystem bei schlechter Luftqualität

Mikro-Nährstoffe können bei Belastungen durch eine schlechte Luftqualität positiv auf das Immunsystem einwirken. Sie verbessern die Balance zwischen oxidativen und antioxidativen Prozessen.

Unser Körper ist gegen die ständigen Angriffe von Pathogenen und schädlichen Substanzen durch ein komplexes Immunsystem normalerweise gut geschützt. Doch das tägliche „Bombardement“ durch Luftschadstoffe in Innen- und Außenräumen kann die Immunfunktionen beeinträchtigen und schließlich zu Infektionen führen. Dazu gehören z.B. akute Atemwegs-Infektionen, Diarrhö und auch das so genannte Sick-Building-Syndrom, mit Symptomen z.B. an den Augen, Schleimhäuten sowie Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Jeder von uns kann von einer verschlechterten Luftqualität betroffen sein, doch gewisse Faktoren erhöhen dabei das Risiko für ein geschwächtes Immunsystem. Davon können junge und alte Menschen besonders betroffen sein, auch die Einwirkung von Tabakrauch, regionale Belastungen der Luftqualität, Büroarbeit und Arbeitswege können das Immunsystem schwächen.

Zu den wichtigen Faktoren, die das Immunsystem beeinflussen, gehört auch die Ernährung. Sie enthält bei einer ausgewogenen Kost viele Mikro-Nährstoffe, die das Immunsystem stärken, darunter die sehr nützlichen Antioxidanzien. Die Balance zwischen oxidativen und antioxidativen Prozessen ist für die gute Funktion des Immunsystems sehr wichtig. Daher kann bereits eine relativ geringe (subklinische) Unterversorgung mit einzelnen oder mehreren Mikro-Nährstoffen in der Ernährung unerwünschte Effekte für das Immunsystem haben.

Das kann sich durch Umweltbelastungen weiter verstärken und die oxidativen Prozesse erhöhen. Die Ergänzung von Mikro-Nährstoffen kann helfen, die Funktionen des Immunsystems wieder zu stärken. Multivitamine, die Antioxidantien enthalten, konnten in Studien dazu beitragen, die Symptome einer schlechten Luftqualität bzw. des Sick-Building-Syndroms zu verbessern, gleiches gilt für akute Atemwegs-Infektionen und Diarrhö. Zu den für das Immunsystem wichtigen Mikro-Nährstoffen gehören vor allem die Vitamine A, D, E, C, B6, B12, Folsäure sowie die Mineralstoffe und Spurenelemente Eisen, Kupfer, Selen und Zink bzw. komplex zusammengesetzte Multi-Nährstoffe.

Die Autoren stellen u.a. die Ergebnisse einer Studie vor, in der mit einem Multi-Nährstoff-Präparat nach drei Monaten die typischen Symptome des Sick-Building-Syndroms verringert werden konnten.

Quelle
Budi Haryanto et al., Multivitamin Supplementation Supports Immune Function and Ameliorates Conditions Triggered By Reduced Air Quality. In: Vitamins & Minerals 4:2, 2015, doi: 10.4172/2376-1318.1000128.

Als registrierter/angemeldeter Benutzer erhalten Sie zusätzlich Empfehlungen und Informationen unserer Redaktion.