BodyBio PC Phosphatidylcholin Liquid

Immer wieder erreicht uns die Frage:
Was ist der Unterschied von "aktivem" Phosphatidylcholin und Lecithin/Triple-Lecithin?

Phosphatidylcholin aus der Gruppe der Phospholipide ist ein wichtiger Baustein jeder menschlichen und tierischen Zellmembran. Ein reicher Phospolipidgehalt ist essenziell für die zelluläre Gesundheit, den Schutz und die Flexibilität von Zellen und Mitochondrien. Besonders hohe Anteile befinden sich im Herz, Gehirn, Nervensystem und in der Leber.

Die chemische Bezeichnung Lecithin = Phosphatidylcholin (PC) wird in der Fachwelt immer noch so verwendet. Der tatsächliche PC-Gehalt schwankt aber zwischen 10 bis 90%.
Herkömmliches PC ist an das Lecithin gebunden, woraus es gewonnen wurde. Es schwimmt träg in der öligen Substanz und kann praktisch keine Liposome und Mizellen bilden.

Damit Phospholipide frei Liposome und Mizellen bilden, d.h. aktiv in diese Form übergehen können, muss es sehr aufwendig von Öl und Verunreinigungen befreit werden.
Hochprozentiger PC-Rohstoff ist ausgesprochen teuer. "Befreites" PC erhöht die Bioverfügbarkeit enorm. Es löst sich in Wasser auf, emulgiert und bleibt so über sehr lange Zeit beständig. Handelsübliches PC besitzt diese Fähigkeit nicht. Sie können dies leicht testen, indem Sie es mit Wasser zu mischen versuchen. Ein weiterer Test: zerreiben Sie es zwischen zwei Fingern. Es lässt sich mit Wasser nicht abwaschen und bleibt fettig an den Fingern kleben. Liposomen und Mizellen bildendes PC hingegen lässt sich leicht mit Wasser entfernen und hinterlässt ein seidiges, angenehmes Gefühl auf den Fingern.

Weshalb ist es wichtig, dass Phospholipide so zubereitet sein müssen, dass sie freie Liposome und Mizellen bilden können? Weil Liposome und Mizellen nur in dieser Form unbeschadet den Verdauungstrakt durchwandern und dahin gelangen können, wo sie zur Regeneration und Gesunderhaltung von Zellen benötigt werden. Sie dienen als Bausteine für die Zellmembrane und Mitochondrien und sind vor allem auch Transportmittel für Stoffe in die Zellen hinein und auch aus den Zellen wieder heraus. Das ist ihre Natur. Gut zu wissen: Liposome und Mizellen schützen ihre Lipidbeinchen, indem sie ihre "Wasserköpfchen" nach außen drehen. So werden sie von den Verdauungssäften nicht erfasst und können weiter agieren.

Lecithin und Triple-Lecithin besitzen diese Fähigkeit nicht, weil das Öl, in dem die Phospholipide schwimmen, von den Verdauungssäften im Darm in Einzelbestandteile zerlegt wird. Das Transportmittel Mizelle/Liposom wird so zerstört, ebenso die Phospholipide als Bausteine. –

Ein wertvoller Phospholipidkomplex enthält hauptsächlich Phosphatidylcholin (PC), sowie Phosphatidylethanolamin (PE), Phosphatidylinositol (PI), Phosphatidylserin (PS) und Glycolipide. PE kann sich innerhalb der Zellmembran in PS umwandeln. Überschüssiges PS wird wieder zu PE und dann zu PC zurückverwandelt.

Ein Plus: Werden den befreiten Phospholipiden nun noch essentielle Fettsäuren (mehrfach ungesättigte Fettsäuren) Omega-6 und Omega-3 im optimalen Verhältnis von 4:1 so zugefügt, wie sie als winzige Mizellen diese mit den Lipidbeinchen noch greifen können, – der menschli- che Körper kann die essentiellen Fettsäuren selbst nicht bilden – so wird der Stoffwechsel perfekt unterstützt.

Phosphatidyl Choline - aktives PC Liquid von BodyBio

Im CentroSan-Shop kaufen